Energie sparen: Denn weniger ist mehr

Das Bundesumweltamt hat ermittelt, dass 30 neue Kraftwerke nicht gebaut werden müssten, wenn alle wirtschaftlichen Möglichkeiten zum Stromsparen ausgeschöpft werden. So gern wir Sie mit Strom und Gas versorgen – wir möchten Sie auch dabei unterstützen, möglichst wenig davon zu verbrauchen. Denn effiziente Energienutzung ist ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz.

Und es geht natürlich auch ums Geld: Erscheinen Ihnen Ihre Stromkosten zu hoch oder haben diese sich im letzten Jahr unverhältnismäßig erhöht? Und Sie wissen nicht, woran es liegen könnte?

Benötigen Sie einen Energieausweis, weil Sie in absehbarer Zeit Wohnraum vermieten oder verkaufen wollen? Oder Ihr bisheriger Ausweis bald abgelaufen ist?

In beiden Fällen hilft die Energieberatung der Benergie gern weiter. Die telefonische Energiesparberatung ist für Sie übrigens kostenlos.

Unsere Fachberaterin Franziska Tobias erreichen Sie von Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und am Freitag von 9 bis 16 Uhr.

Tel. +49 421 957 99 28 52
f.tobias@benergie.de

Stromverbrauchsanalyse

Der optimale Stromverbrauch eines durchschnittlichen Vier-Personen-Haushaltes liegt derzeit bei bis zu 3.000 kWh im Jahr. Die meisten verbrauchen jedoch wesentlich mehr. Doch wie und wo lässt sich Strom einsparen? Altgeräte stehen zwar schnell im Verdacht, versteckte Stromfresser zu sein. Aber auch ungünstig aufgestellte Geräte oder eingefahrene Verhaltensweisen können ungewollt den Stromverbrauch hochtreiben.

Wir analysieren die Situation vor Ort und führen auf Wunsch auch Langzeitmessungen über drei Monate durch. Im Ergebnis werden die überhöhten Stromverbräuche lokalisiert und entsprechende Einsparpotenziale ermittelt. Ein individuell erstellter Empfeh­lung­s­katalog hilft Ihnen, die passenden Sparmaßnahmen zu planen und umzusetzen.

Energieausweis

Wer Wohnraum verkaufen oder vermieten will, muss laut Energieeinsparverordnung (EnEV) einen Energieausweis vorlegen. Entsprechend der gesetzlichen Grundlagen muss ein Verbrauchs- oder Bedarfsausweis erstellt werden.

Der Bedarfsausweis ist vorgeschrieben für Neubauten und für Wohngebäude mit bis zu vier Wohneinheiten, die vor Geltung der Wärmeschutzverordnung 1977 errichtet und noch nicht durch Sanierung auf diesen Stand gebracht worden sind. Für alle anderen Gebäude gilt Wahlfreiheit. Beide haben eine Gültigkeit von zehn Jahren.

Der Bedarfsausweis wird auf der Grundlage des errechneten Energiebedarfs ausgestellt und berücksichtigt dazu die installierten Anlagen (Heizung/Warmwasser) und die Gebäudehülle (Fassade, Dämmung etc.)

Der Verbrauchsausweis spiegelt den Verbrauch über den Zeitraum der drei zurückliegenden Jahre wider. Das Ergebnis ist abhängig von der Witterung und dem Nutzerverhalten in diesem Zeitraum.

Wir erstellen den für Ihren Wohnraum erforderlichen Energieausweis und beraten Sie auf Wunsch auch über Energieeinsparpotenziale.

Sonderkonditionen für Benergie-Mitglieder

Sind Sie Mitglied der Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG? Dann erhalten Sie unsere Beratungsleistungen für einen um 20 % ermäßigten Mitgliedspreis.

Energieberatung